Offen für einen längerfristigen Fokus auf das Thema Sprachbildung

Gelingende Sprachbildung ist zentral für den Bildungserfolg. Mit dem Eintritt in den Kindergarten und spätestens mit Schulbeginn stehen die Pädagoginnen und Pädagogen vor der Herausforderung, die ihnen anvertrauten Kinder individuell zu fördern und zu fordern.

Wir freuen uns, dass sich vier Grundschulen aus Stadt und Landkreis Osnabrück bereit erklärt haben, Teil unseres Projekts zu sein und mit uns gemeinsam an der Implementierung optimierter Lösungen zu arbeiten. Gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern wollen wir über vier Jahre hinweg am Thema gelingende Sprachbildung arbeiten. Dabei stehen die einzelnen Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt unserer Arbeit. Zusammen mit den Kollegien wollen wir sie bestmöglich fördern und fordern, denn eine qualifizierte und fächerübergreifende Sprachbildung in der Grundschule ist eine wichtige Voraussetzung für den gelingenden Übergang von der Klasse 4 in die weiterführenden Schulen.

Die Projektschulen:

  • Drei-Religionen-Schule, Johannisgrundschule, Osnabrück
  • Erich Kästner-Schule, Gemeinde Bohmte
  • Grundschule Haste, Osnabrück
  • Süderbergschule, Gemeinde Hilter a.T.W.